Freitag, 8. September 2017

10 Reading Spots in Lübeck - Lübecks schönste Leseecken


Lübeck , meine Heimat, mein Anker, meine Stadt. 

Die Königin der Hanse , die Marzipan Hauptstadt, Tor des Nordens - Lübeck hat nicht nur viele Namen und eine weitreichende Geschichte, sondern auch wunderschöne Ecken die zum verweilen einladen.
Aber nicht nur, dass Lübeck die (Wahl)Heimatstadt vieler wichtiger Schriftsteller, wie beispielsweise den Gebrüdern Thomas und Heinrich Mann, Ida Boy Ed, Günter Grass, Emanuel Geibel, Theodor Storm oder Gustav Falke, ist, man kann sogar 'Literarische Spaziergänge' buchen. Ich selbst habe das alledings noch nie gemacht.
Vanessa von Bookalicios und ich haben uns auf die Suche nach den schönsten Leseplätzen in unser Hansestadt gemacht. Im Gepäck die Kamera und Bücher. Es ist schön, dass man Lübeck immer wieder mit anderen Augen sehen kann, denn es gibt immer wieder etwas zu entdecken.
5 Plätze gibt's bei mir zu lesen die anderen findet ihr bei Vanessa folgt dafür einfach diesem Link > Bookalicios Reading Spots<


Lübecker Schulgarten

Der Schulgarten liegt etwas außerhalb der Altstadtinsel, direkt an der Wakenitz neben der Falkenwiese und ist einer meiner Lieblingsorte in Lübeck. Von April bis Oktober lädt er einfach zum Entspannen ein. Man kann durch verschiedene Gänge gehen, überall gibt es Sitzplätze und Bänke und im Café wird man mit Kaffee , Kuchen und leckeren Kleinigkeiten versorgt. Jahreszeitenabhängig blüht es dort in all möglichen Farben und selbst ich mit meinem schwarzem Daumen erfreue mich an all den schönen Pflanzen. Besonders gerne mag ich die ganzen Kräuter die dort wachsen. 
Schon seit 1913 gibt es den Schulgarten, ursprünglich wurde er von Harry Maasz angelegt, um den örtlichen Schülern, durch angewandten Biologieunterricht, den Werdegang und Verfall der Pflanzen näher zu bringen. Im ersten und zweitem Weltkrieg wurde die Fläche zweckentfremdet um Kartoffeln und Gemüse anzubauen und so der Nahrungsknappheit Entgegen zu wirken. 1949 wurde aus dem Schulgarten denn wieder ein Schul- und Schaugarten.  Noch heute gibt es Schulen, die dort eine kleine Fläche bepflanzen.
Der Eintritt in den Schulgarten ist übrigens Kostenfrei. 
Mehr Infos findet ihr hier: Lübecker Schulgarten e.V.
An der Falkenwiese / Ecke Wakenitzufer
23564 Lübeck

Cafe & Bar Celona

Celona ist eins meiner absoluten Lieblingslokale in Lübeck, das hat zum Teil mit der Lage zu tun, aber auch mit den Speisen und Getränken. Bei gutem Wetter kann man draußen sitzen, direkt am Wasser, mit Blick auf den Hafen und das neue Hanse Museum, aber auch bei schlechtem Wetter bieten sich überall gemütliche Sitzmöglichkeiten an. Entweder wie auf dem Bild im ersten Stock an der großen Fensterfront oder im Erdgeschoss´, das ebenfalls sehr hell und offen gestaltet ist . Am liebsten frühstücke ich dort, das Buffet ist selbst während der Woche gut gefüllt, aber auch zur späteren Zeit gibt es immer was für den kleinen und großen Hunger. Mein Tipp , die Datteln im Speckmantel, da könnte ich mich reinlegen. Wichtig ist mir auch immer die Freundlichkeit der Bedienungen, ich weiß selbst wie scheiße der Job in der Gastro manchmal sein kann, aber auch wenn mal ein Fehler passiert , sind die Bedienungen freundlich und sorgen umgehend für Besserung.
Im Celona gibt es freies WLan und man kann sich die Share Magazins App runterladen, damit kann man über 200 Zeitungen und Zeitschriften kostenfrei lesen - Falls man mal sein Buch vergisst -
Übrigens ist das Celona eine Kette und vielleicht auch in eurer Stadt zu finden.
Mehr Infos findet ihr hier: Cafe & Bar CelonaHafenstraße 1


23568 Lübeck

Krähenteich

Der Krähenteich liegt zwischen der Mühlenstraße und der Krähenstraße, verbunden ist er mit dem Mühlenteich. Von dort hat man einen tollen Blick auf die Stadt, auf dem Bild seht ihr übrigens die Domspitzen. Auf der Wiese zwischen dem Krähenteich und dem Kanal ist eigentlich immer was los. Trotzdem hat man seine Ruhe, wenn man möchte. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich sogar ein Naturfreibad, das selbst im Winter ein Highlight bietet. Nämlich eine schwimmende Sauna und der Krähenteich wird als Tauchbecken genutzt. Der Krähenteich existiert seit ca. Anfang 1900 und bekommt sein Wasser durch einen Düker aus der Wakenitz, die wiederum eine wirklich gute Wasserqualität aufweist. Einfach mal reinspringen. Aber Vorsicht, der Boden der nicht zur Badeanstallt gehört wird natürlich nicht kontrolliert. Dort können Spitze Gegenstände liegen. Also Boden nicht berühren (Ist eh immer Super Eklig so in Seen) oder Badeschuhe tragen. 
Wer sich für Geschichtliches interessiert , kann hier mehr zum Altstadtbad nachlesen : Altstadtbad Krähenteich Geschichte

Hugendubel

Wo liest es sich besser als in einem Buchladen? Umgeben von alten Bekannten und neuen Freunden, dort wo Abenteuer auf einen warten und Geschichten entdeckt werden wollen? 
Die Filiale befindet sich mitten auf der Altstadtinsel in der Königsstraße, das Gebäude wurde schon 1906/1908 erbaut und diente eigentlich mal als städtisches Verwaltungsgebäude, später wurde es der Hauptsitz der Buchhandlung Weiland, die 1845 in Lübeck gegründet wurde. 2012 wurde Weiland allerdings von Hugendubel aufgekauft, auch wenn die Filiale sich mit den Jahren verkleinert hat, hat sie doch nichts von ihrem Charme verloren, ich stöber da immer noch gerne und immer wenn ich in der Altstadt bin führt mich mein Weg wenigstens kurz dahin. Manchmal wirklich nur zum Gucken oder zum Buchtipps abholen, denn die meisten der Verkäufer (Es gibt schließlich immer Ausnahmen und manche der Buchändler dort .. sagen wir es so, sie tragen die Nase sehr weit oben und glänzen mit Halbwissen) sind wirklich freundlich und plaudern gerne über Bücher und nehmen sich dafür auch Zeit. Was ich nur gerne manchmal machen würde , wäre umsortieren (mach ich manchmal sogar heimlich) oder Sachen außerhalb des Mainstreams dort ausstellen. 
Königstraße 67a
23552 Lübeck

Obertrave 

Die Uferstraße 'An der Obertrave' liegt  im Südwesten der Altstadtinsel und ist ungefähr 720 Meter lang. Also genug Platz vorhanden , um das ein oder andere Leseplätzchen zu finden. Der Ausblick ist wundervoll. Im Hintergrund seht ihr die Salzspeicher und die Turmzipfel des Holstentors. Umso weiter man die Straße runter geht umso grüner wird es auch, man kommt schließlich beim Malerwinkel raus und es kommt einem vor, als hätte man eine Zeitreise gemacht. Von der Moderne in die Vergangenheit. Die Obertrave wurde vor einiger Zeit schon saniert und entlang des Ufers stehen diese Holzbänke auf denen man sitzen, ja selbst liegen kann und bekommt man zwischendurch Hunger, hat man die Auswahl . Für den großen Hunger empfehle ich das Potters , nicht nur weil dort Bilder von Harry Potter, Schwerter und Herr der Ringe Merch an der Wand hängt, sondern auch weil es total urig ist, im Sommer kann man auch draußen in der Sonne sitzen, aber bei schlechtem Wetter hat man innen einen richtig magischen Flair. Das Essen würde ich als gutbürgerlich bezeichnen. Große Portionen und lecker. Aber nicht nur das Potters lädt ein, die ganze Obertrave ist gespickt von Restaurants so sollte eigentlich jeder was finden. Für den kleinen Hunger gibt's eine Bude, dort kann man sich auf die Hand ein Fischbrötchen oder was zum Trinken holen und weiter schlendern. Wenn ihr mal in Lübeck seid und schlendert die Obertrave entlang, steigt bei Stühff ins Boot und macht eine Hafenrundfahrt. Die ist super interessant und ihr lernt die Altstadt auch von der Wasserseite aus kennen. Oder schaut euch die Häuser der Obertrave mal genauer an, denn die Obertrave steht gerne mal unter Wasser. 


Lübeck ist immer eine Reise wert. Ich könnte euch noch viel mehr Punkte aufzählen. Das Schönste ist aber, wenn ihr euch selbst auf die Suche macht, denn Lübeck strahlt in vielen Facetten. In schönen, sowie nicht ganz so schönen, modernen und historischen, in ruhigen Ecken und in solchen, wo immer etwas los ist.
Auch wenn man nicht sucht, findet man meistens das, was man braucht. Man muss einfach drauflos laufen und sich treiben lassen.
Denn das ist Lübeck - Meine Heimat - Mein Anker - Meine Stadt

Eure Hermine




Kommentare:

  1. Hey,

    die Hotspots unterschreibe ich sofort. Lübeck ist so eine wunderschöne Stadt. Als Jugendliche war ich fast jeden Samstag dort zum Shoppen. Aber das ist schon Ewigkeiten her.
    Ich muss da echt mal wieder hin.

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein schöner Bericht, und diese Fotos erst! <3
    Ich bin ganz verliebt und würde deiner Stadt am liebsten direkt einen Besuch abstatten.
    In Essen gibt es auch ein Café & Bar Celona, dort war ich neulich. Das Essen war super lecker.
    Lübeck scheint echt wunderschön zu sein.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen