Montag, 1. Januar 2018

Mystisch, phantasievoll, verzaubert und völlig anders als Erwartet. [Rezension Die Tochter des dunklen Waldes]

Tochter des dunklen Waldes |Katharina Seck |Bastei Lübbe |Erschienen 24.11.2017 | Klappenbroschur 12,00 € Ebook 9,49 € | Seitenzahl Print 415 Seiten | Buch kaufen   Verlagsshop Amazon Thalia
Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.
Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende ist. Doch dann wird am Waldrand die Leiche einer Frau gefunden. Sind die alten Geschichten also wahr? Gibt es Ungeheuer im Wald? Lilah wird es herausfinden. Denn zur selben Zeit verschwindet Dorean, der Mann, dem Lilahs Herz gehört. Er ist in den verfluchten Wald gegangen. Und Lilah trifft eine folgenschwere Entscheidung: Sie folgt ihm.
Ich habe mich wirklich auf das Buch von Katharina Seck gefreut, denn ihre Art zu schreiben, hat mich schon mal völlig verzaubert. Ich bin mit gewissen Erwartungen an die Geschichte gegangen und wurde nicht enttäuscht , aber vollkommen überrascht.

Nach dem Prolog und den ersten Kapiteln hatte ich einen ungefähren Verlauf im Kopf, eine Vorstellung, eine Richtung in die ich durch die Worte geleitet wurde ... und denn hat sich einfach alles verändert , es gab Plottwist, die nicht vorhersehbar waren, man wird in verschiedene Richtungen geschoben, die sich aber doch wieder ändern und doch ist da immer ein Hauch von Vorahnung , die sich zum Ende hin auch ,für mich, als Richtig rausstellte, dadurch war es wirklich spannend zu lesen, auch wenn es teilweise sehr ruhig war, manchmal zu ruhig. Die ein oder andere Länge hat sich leider eingeschlichen.

Katharina Seck hat eine sehr besondere Art zu schreiben, ruhig und sanft und gleichzeitig so wortgewaltig. Es gab Szenen, da hatte ich Gänsehaut , weil ich so mitgefühlt habe, weil ich angespannt war, weil ich gehofft habe, weil mein Herz ein bisschen gebrochen ist. Die Seiten sind (größtenteils)  nur so dahin geflogen .

Lilah war mir direkt sympatisch, sie hat eine ganz besondere Art an sich, ruhig, verständnisvoll, klug und doch lodert da dieses Feuer in ihr , die ihr Mut und Kraft gibt. Sie hinterfragt und macht sich Gedanken, steht für das ein, was ihr wichtig ist. Sie ist eine Kämpferin, aber handelt nicht nur aus dem Bauch raus, da gibt es eine bestimmte Verbindung, die ich sehr mochte und die einiges zu ihrem Charakter und der Charakterentwicklung beiträgt. Ich würde gerne so viel zu Dorean schreiben, aber ich weiß nicht wie, ohne zu spoilern. Er ist vielschichtig und es gibt Einblicke über ihn, die einen einfach Mitfühlen lassen.
Gefühlvoller, märchenhafter , mystischer Fanatsyroman, der spannend und überraschend ist. Erzählt auf eine ruhige Sanfte Art, die irgendwann zu einem Sturm ausbricht. Wortgewaltig mit tollen Charakteren, aber leider auch der ein oder anderen Länge. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen