Dienstag, 1. August 2017

Schöner Sommerroman, der mich jedoch nicht ganz für sich gewinnen konnte - Rezension Kopf aus, Herz an

Titel: Kopf aus, Herz an
OT: Burning Moon
Autor: Jo Watson
Übersetzer: Hannah Brosch 
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 28.06.20167
Klappenbroschur 10,00 €
Ebook 8,99 €
Seitenzahl Print: 352 Seiten

Amazon | Thalia 



Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht ... Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat. Band 1 der Destination-Love-Reihe

Auf eine Art und Weise fand ich das Buch total Super. Es ist lustig, entspannt, überzogen und schnelllebig, aber irgendwie passte alles. Denn wurde aber nochmal ne Dramaklatsche rein gehauen und das hat irgendwie das Feeling zerstört.

Am Anfang konnte ich mich richtig in die Geschichte fallen lassen. Lilly war der Knaller und hat für ordentlich Lachtränen gesorgt. Auch ihre charakterliche Entwicklung war toll. Sie war mir - die meiste Zeit über - sympatisch . Damien ist vom Charakterlichen son Typ Mensch in den ich mich unheimlich schnell verlieben konnte, aber mit dem ich nie hätte zusammen sein wollen. Warum? Dafür solltet ihr das Buch lesen, ich will euch nicht all zu sehr Spoilern.

Das Setting in Thailand macht einfach nur Fernweh. Bildhafter Schreibstil der zum Träumen einlädt. Ich hatte beim lesen richtiges Kopfkino von der Umgebung.

An sich fand ich die Story wirklich süß, natürlich war es völlig überzogen und einiges ging mir zu schnell, aber es passte auch. Es war eine Wohlfühlgeschichte zum Lachen, bis zum Plottwist, den einige bestimmt ganz großartig finden werden, der mir dagegen aber viel kaputt gemacht hat. Aber das ist mein persönliches empfinden.

Alles in allem ist es aber ein Roman , der Unterhält und einen zum Lachen bringt. Man kann Abschalten und sich wegträumen. Für Zwischendurch eine Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen